Meldorfer Seglerverein e.V.

Aktuell  Geschichte   Jugend   Tertius-Regatta   Kontakt  Links  Downloads   Gebrauchtboote   OK-Szene .. Impressum


 

1922 Gründungsversammlung unter dem Vorsitz von Dr.Stintzing. Antrag zur Aufnahme in den DSV.

1923 Bau des ersten Bootsschuppens
1924 Erste Regatta in der Meldorfer Bucht , 9 Boote
1932 10-Jähriges Stiftungsfest mit Jubiläumsregatta vor Büsum mit 24 auswärtigen Yachten
1934 Dr. Nuze Hartmann übernimmt den Vorsitz von 43 aktiven Seglern
1936 Dr. Constabel wird 1. Vorsitzender
1939 Emil Raddatz übernimmt den kommissarischen Vereinsvorsitz
1946 Durch eine Explosion im Außenhafen verliert der Verein 3 Jugendkutter und das Vereinsboot “Rungholt”. Fritz Bremer wird zum Vorsitzenden gewählt.
1947 176. Seglerabend am 5. Dezember, das 1. Mal Labskausessen im Hotel "Zur Linde", natürlich noch ohne Damen
1948 Dr.Constabel übernimmt erneut den Vorsitz. Der Bootsschuppen wird an den Deich versetzt.
1949 Kostümfest in der "Ditmarsia". Motto: Fahrt nach Nizza
1950 Kostümfest in der "Ditmarsia". Motto: Eine Nacht in Shanghai
1952 30-jähriges Stiftungsfest im Hotel "Zur Linde"
1962 40-jähriges Jubiläum - Tertius-Regatta mit 52 Booten
1963 Beim 338. Seglerabend tritt der gesamte Vorstand zurück. Neuer 1. Vorsitzender wird Hans Gelhaar
1965 Regatta erstmals “Rund um den Tertiussand” am 22. August
1966 4 MSV-Boote bei der Sturmregatta vor Cuxhaven: Agneta, Ditmarsia, Möve IV, Sirius. Tertius-Regatta mit 80 Booten
1968 Faschingsfest in der Haifischbar. Geschwaderfahrt nach Amrum mit 10 Booten
1969 Tertius-Regatta mit 100 gemeldeten Booten, Taufe von 7 selbstgebauten Optimisten, 1. Jugendsegelwoche in Büsum
1972 Der MSV feiert seinen 50. Geburtstag in der “Erheiterung”. Zur Tertiusregatta haben 115 Boote gemeldet.
1973 Wilhelm Hinrichs (Big-Willem) wird Vertreter der Westküste im Schleswig-Holsteinischen Seglerverband. Erste Planungen für den Speicherkoog werden vorgestellt.
1974 Dr. Thilo Wegner übernimmt den Vorsitz. Hans Gelhaar wird Kommodore
1980 Die neue Schlengelanlage und der 10 t - Kran werden in Betrieb genommen. Dr. Stintzing, Ehrenpräsident und Mitbegründer des MSV verstirbt.
1981 Bau der Bootshalle und Pflasterung in Eigenleistung
1983 Der 541. Seglerabend findet im eigenen Clubhaus (“Heimchen”) statt
1984 Hans Kühn wird zum 1. Vorsitzenden ernannt
1986 Dr. Wolfgang Jensen übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden
1987 Der MSV kauft das Gelände, auf welchem Halle und Heimchen stehen
1989 Dr. Hans Ulrich Meißner erhält den Vorsitz
1990 Wilhelm Hinrichs ruft die Dithmarscher Optimisten Meisterschaft (DOM) ins Leben
1991 Der 1. Waschplatz für Boote an der Westküste, entworfen von Peter Sass, wird gebaut
1993 Der Anbau der Halle mit 250 m² ist im Oktober fertiggestellt
1994 Die Schlengelanlage wird bis zum letzten Pfahl erweitert und der Jollenschlengel wird erneuert
1995 Die von Rolf Claußen entworfene Leuchtbake “Tertius West” ziert den äußeren Pfahl der Anlage
1997 Wilhelm Hinrichs wird nach 60 Jahren Vereinszugehörigkeit zum Kommodore ernannt
2000 Die alten Ausleger werden repariert und renoviert. Das Beiprogramm zur Tertiusregatta findet zum ersten Mal am Meldorfer Hafen statt Die Jugendabteilung erhält den ersten 420er.
2001 Im März wird die neue Steganlage aus Aluminium eingeschwommen und durch eigene Kräfte montiert.
2001 Im Herbst beginnt die Fa. Peters aus Borsfleth die Krankaje zu sanieren und beendet die Arbeiten im Dezember.
2001 Der MSV erwirbt 3423 m² Grund vom Land und hat somit Ausbaureserven für kommende Generationen.
2003 Wir müssen Abschied nehmen von den Mitgliedern Ulrike Exeler, Rüdiger Jebens, Dr. Tilo Wegner und Herbert van de Venn
2005 Wilhelm Hinrichs, lange Jahre Kommodore des MSV, stirbt am 13.08.2005 im 83.Lebensjahr
2006 Alfred Wilhelm wird auf dem 720. Seglerabend zum neuen Vorsitzenden gewählt.
2006 Dr. Hans-Ulrich Meißner wird zum Ehrenvorsitzenden und Peter Krohn zum Kommodore ernannt.
2006 Das Vereinsboot DITMARSIA wird verkauft.
2007 Im Frühjahr wird der Pachtvertrag mit dem Tourismusförderungsverband Speicherkoog unterzeichnet. MSV und SSV werden gemeinsam Hafenbetreiber.
2007 Im Dezember kann erstmals der neue Bagger probeweise eingesetzt werden.
2007 Der MSV tritt nach 85 Jahren Vereinszugehörigkeit zum 1.1.2008 aus dem DSV aus.
2008 Am 1. Januar segeln einige Unentwegte in 2 Optis um den 1. Ditmarsia-Cup. Uwe Schmidt gewinnt die Regatten.
2008 Die Baggerarbeiten ziehen sich bis in den April hin und es werden ca. 10.000 m² Schlick über den Deich gepumpt.
2009 Der 2. Ditmarsia-Cup muss wegen Eisgangs am 1. Januar auf den 1. Februar verschoben werden. Gesamtsiegerin wurde Hilke Peters.
2009 Der SSV steigt überraschend im März aus dem gemeinsamen Baggerkonzept aus.
2010 Kurz bevor der Hafen zufriert, kann um den 3. Ditmarsia-Cup gesegelt werden. Matthias Thede erhält für 1 Jahr den Pokal.
2010 In der Jahreshauptversammlung wird Jörn Ladehoff zum 1. Vorsitzenden gewählt.
2011 Wieder ist der Hafen am 1. Januar zugefroren. Am 6. Februar wird der Ditmarsia-Cup zum 4. Mal ausgetragen. Uwe Schmidt gewinnt alle Rennen.
2012 Der 5. Ditmarsia-Cup kann am 1. Januar erfolgreich ausgesegelt werden. Gewinner wie beim 3. Mal: Matthias Thede, Uwe Schmidt belegt den 2. Platz.
2012 Am 3. Februar wird Thomas Eckhardt zum 1. Vorsitzenden gewählt und Rolf Nottelmann besetzt reaktiviert den Posten des 2. Vorsitzenden.
2013 Der 6. Ditmarsia-Cup wird am 1.1.2013 ausgesegelt. 1.Sieger wird Rolf Nottelmann, den 2. Platz belegt Jan Meißner.
2013 Durch die anhaltenden Minusgrade im Januar können 2 DN-Eissegler auf dem Surfteich segeln. Piloten: Timm, Stührk und Peters
2014 Beim 7. Ditmarsia-Cup gewinnt zum wiederholten Male Matthias Thede, Jan Meißner erhält eine weitere Mütze für den 2. Platz.
2014 Die 62. Tertius-Regatta wird gegen den Strom bei viel Wind und Regen gestartet
2015 Den 8. Ditmarsia-Cup am 1. Januar gewinnt Olaf Timm vor Thomas Stührk
2016 Nach vielen 2. Plätzen kann Jan Meißner den Ditmarsia-Cup-Pokal entgegennehmen. Die obligatorische Mütze erhält unser Gast Joachim Lappe aus Itzehoe.
2016 Seit dem 22. April 2016 darf sich der MSV offiziell "Partner des Nationalparks" nennen. Die Urkunde wurde beim Nationalparkfest am 27.08.2016 verliehen
2017 Am 13. Juli verstirbt unser langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender Dr. Hans-Ulrich Meißner.